Situationsanalyse

Die Idealvorstellung ist ein BGM - Betriebliches Gesundheits Management - das von der Geschäftsleitung installiert, man klaren Zielen versehen und in seiner Wirksamkeit und Kosten ständig überwacht bzw. optimiert wird.

Die Realität in vielen Unternehmen ist, dass große Anstrengungen unternommen und viele sog. BGF (Betriebliche Gesundheits Förderungen) eingerichtet wurden, die aber selten einem gemeinsamen Ziel folgen und häufig weder in ihrer Wirksamkeit noch ihren Kosten kontrolliert und somit selten optimiert werden.

BEM (Betriebliches Eingliederungs Management) ist dann oft hilflos, wenn Beschäftigte krankheitsbedingt eine andere Stelle (weniger Verantwortung, weniger Stunden, weniger Geld) zugewiesen bekommen können und gleichzeitig die Verluste nicht durch z.B. eine Berufsunfähigkeitsversicherung ausgeglichen werden.